in , ,

Home Office: Mehr unbezahlte Arbeit für Frauen

Mehr unbezahlte Arbeit für Frauen

Während Mütter in der Corona-Krise 9,5 Stunden unbezahlt arbeiten, sind es bei Vätern sieben Stunden. Bei Paaren wo der Mann Vollzeit arbeitet und die Frau Teilzeit, arbeitet sie in Summe dennoch länger. 13,25 Stunden bei ihr stehen 13 Stunden bei ihm gegenüber. Nur dass ihre Arbeit zu 7,5 Stunden unbezahlt ist, während es seine nur zu 5 Stunden ist. Gleicher geht es nur zu, wenn eine Familie keine Kinder hat. Dann arbeiteten beide im Schnitt 8 Stunden bezahlt und drei Stunden unbezahlt.

Home Office: Traditionelle Rollenbilder verfestigen sich

Interessant ist, dass sich traditionelle Rollenbilder in der Krise offenbar verfestigten. Bei Paaren die davor angaben, dass sie unbezahlte Arbeit relativ gleichberechtigt verteilen, zeigte die Krise, dass sich dieses Verhältnis durch die geschlossenen Schulen und Kindergärten für die Frauen verschlechterte. Fast ein Drittel der Frauen gab an, nun mehr unbezahlte Arbeit zu verrichten. Bei der Kinderbetreuung waren sich gar 40 Prozent der Frauen sicher nun mehr zu leisten. Für Frauen bedeutet das erhöhten stress, fehlende Erholungspausen und eine stärkere psychische Belastung.

Die AK-Studie im Überblick

Newsletter bestellen

Mit dem Klick auf "Abonnieren" bestätigen Sie die Datenschutzrichtlinien.
Jetzt auch bei Telegram abonnieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

21.9kLikes
1.1kFollow us
1.2kFollower
Abonnieren 

Gerechtigkeit oder Entscheidungen aus dem Bauch?

Message Control kann Kurz. Doch jetzt muss er politisch gestalten... und da wird es eng. Foto:

Der Zauberlehrling